Start meiner Weltreise: 21.09.2019 | First stop: Hurghada, Egypt
Angst und Vorfreude – Ein Monat vor der Weltreise

Wahnsinn wie die Zeit vergeht… Jetzt habe ich über zwei Jahre darauf gewartet, dass endlich der Moment kommt, an dem mein Sabbatical beginnt und schon in einem Monat ist es soweit. Irgendwie geht es mir jetzt fast zu schnell und die Grübelei rund um meine Weltreise wird nicht gerade weniger. 

Fragen über Fragen

Habe ich wirklich alles beisammen was ich brauche? 
Habe ich doch zu wenig Pläne für meine große Reise gemacht? 
Werde ich meine Familie und Freunde schlimm vermissen?
Wann werde ich das erste Mal Heimweh haben?
War es klug, meine Wohnung zu kündigen?
Ist diese Reise überhaupt die richtige Entscheidung?
Was ist, wenn es mir doch nicht gefällt alleine zu reisen?

Ich könnte diese Liste noch ewig weiterführen. Mich beruhigt es aber ein bisschen, dass es wohl den meisten so geht, die kurz vor ihrer ersten größeren Reise stehen. 

Neben den schlaflosen Nächten, weil das Gehirn einfach nicht die Klappe hält, gibt es aber auch immer noch diese Jasmin, die im Jahr 2017 voller Vorfreude das Sabbatical beantragte (mehr dazu) um eine Reise um die Welt zu starten. 

„What if I fall?“

„Oh but my darling, what if you fly?“

– Anthony Robbins –

365 Tage…

…nicht von 9 bis 5 im Büro sitzen.
…keine Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, da ich hauptsächlich in wärmere Länder reise.
…viel weniger graue Regentage als in Österreich.
…das Meer und den Strand um die Ecke.
…interessante Kulturen und Menschen aus aller Welt kennen lernen.
…neue Gerichte entdecken und Geschmacksexplosionen erleben.
…atemberaubende Landschaften und Tiere sehen.
…einfach das machen, worauf ich Lust habe.
…FREIHEIT!

Gut, dass es am 21. September 2019 endlich los geht – sonst schnappe ich noch über. 😉 Ich werde mit dem Bus zum Flughafen nach Wien fahren und nach Ägypten, genauer gesagt nach Hurghada fliegen. Dann sind erstmal noch zwei Wochen entspannen und Urlaub angesagt, bevor ich mich in das große Abenteuer stürze. 

Wie ging es dir vor deiner ersten größeren Reise? Hattest du auch gemischte Gefühle? Warst du extrem nervös oder ganz gechillt und voller Vorfreude? 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen